PHYSIOTHERAPIE

In einigen Ländern arbeiten Tierärzte mit Tierphysiotherapeuten seit Jahren eng zusammen, wie z.B. in den Niederlanden, England und der Schweiz. So wie es bei uns Menschen üblich ist, dass wir vor und nach Operationen zur Physiotherapie gehen, so sinnvoll ist es auch bei unseren geliebten Vierbeinern. Außerdem erreichen unsere Haustiere oft ein höheres Alter als in der Natur. Hieraus folgen altersbedingte Beschwerden. Eine Wellness-Massage genießen unsere Vierbeiner dann sehr! Tiere genießen die Physiotherapie und genesen mit deren Hilfe häufig schneller und besser als wir Menschen.

Die häufigsten Einsatzgebiete der Physiotherapie:

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Arthrose Dysplasien (ED, HD)
Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. Spondylose, Cauda Equina Syndrom)
Allgemeine Störungen der Beweglichkeit
Muskelerkrankungen

Neurologische Erkrankungen

  • Bandscheibenvorfall
  • Nervenerkrankungen
  • Lähmungen

Behandlung vor und nach Operationen

z.B. aufgrund
von Frakturen
Bänderschäden (z.B. Kreuzbandriss)
Einsatz eines künstl. Hüftgelenkes

Grundsätzlich gilt:

Alle Erkrankungen der Knochen, Nerven und Muskulatur sind durch Physiotherapie behandelbar! Den Haupteinsatzbereich bilden somit chirurgische, orthopädische und neurologische Erkrankungen des Hundes. Hundephysiotherapie soll nicht als Ersatz für eine tierärztliche Behandlung angesehen werden. Sie kann aber diese Behandlung unterstützen und den Heilungsprozess fördern und beschleunigen.

Im Umgang mit Tieren gilt eine grundsätzliche Regel:

Weder Mensch noch Tier dürfen gefährdet oder verletzt werden.
Wenn sich in einer Behandlung einer der Beteiligten nicht wohl fühlt oder gar gefährdet ist, treten unweigerlich Spannungen auf, die einem Behandlungserfolg entgegen stehen. In einem solchen Fall muss ich, im Interesse Ihres Tieres, die Behandlung abbrechen und auf einen späteren Termin verschieben. Mein Ziel ist es, mit Hilfe der Physiotherapie bei Erkrankungen des Skelettsystems, der Muskulatur oder der Nerven zur Steigerung des Wohlbefindens beizutragen und damit die Lebensqualität ihres Hundes zu steigern!!

Menü