RADIÄSTHESIE – TENSOR TESTUNG

Der Begriff Radiästhesie hergeleitet aus dem lateinischen radius (Strahl) und dem griechischen aisthesis (Empfindung), bezieht sich auf das Erspüren sogenannter feinstofflicher “Vibrationen” oder “Strahlungen”, die mit physikalischen Messgeräten nicht erfasst werden können.

„Heilung wird durch Schwingung und nicht durch chemische Materie bestimmt. Unsere Resonanzfähigkeit ist die Voraussetzung für Gesundheit und Heilung. Auch eingesetzte Medikamente sind letztlich nur Träger dieser Schwingungen.”

– Paul Schmidt –


Wissenschaftlicher Hintergrund

Wichtige Erkenntnisse in Wissenschaft und Technik führen zu ungeahnten Entwicklungen. So können wir heute Bilder und Musik per Satellit durch die Luft empfangen. Wir können andere Kontinente mit dem Handy erreichen und schnurlos im Internet durch die ganze Welt surfen, sogar Bilder übermitteln. Aber auch in anderen Bereichen beobachten wir rasante technische Entwicklungen.

Erkenntnisse aus dem Bereich der Bio- und Quantenphysik haben ungeahnte Möglichkeiten eröffnet. Diese Erkenntnisse helfen, die Grundlage der Bioresonanztherapie zu erklären. Quantenphysik befasst sich mit den Teilchen und Welleneigenschaften von Atomen
und deren Wechselwirkungen. Ein Quant ist die kleinste Menge von etwas, zum Beispiel Energiequant.

Schon Albert Einstein fand heraus, dass Materie verdichtete Energie ist und auch selbst Energie abstrahlt.
Jede Substanz, so auch jede Zelle, jedes Körperteil, aber auch Viren, Bakterien und Pollen strahlen Energie ab und haben somit eine ganz bestimmte, typische Wellenlänge oder Frequenz mit ihrer ganz individuellen Charakteristik. Das nennt man Frequenzmuster. Diese Frequenzmuster können auf verschiedene Weise mithilfe eines bioenergetischen Testverfahrens (Tensor) moduliert und zur Therapie eingesetzt werden. Die Bioresonanz Therapie arbeitet also mit Infos – ähnlich wie die Homöopathie.


Die Schnelllebigkeit unserer modernen Gesellschaft

Allergien und chronische Erkrankungen stellen weltweit mit die größten gesundheitlichen Störungen bei Menschen und Tieren dar und haben in den letzten Jahrzehnten dramatisch zugenommen. Unser westlicher Lebensstil mit seinen chemischen Umwelt- und
Nahrungsmittelbelastungen, der Schnelllebigkeit und Technisierung wird oft dafür verantwortlich gemacht.

So sehr wir das alles genießen, bezahlen doch immer mehr Menscheneinen erheblichen Preis dafür.

In den letzten Jahren treten vermehrt Erkrankungen auf, die durch diesen modernen Lebensstil entstanden sind. Erkrankungen, die früher nahezu unbekannt waren, sind

  • Allergien gegen Nahrungsmittel
  • Heuschnupfen
  • Asthma
  • Hauterkrankungen
  • Kopfschmerzen
  • chronische Müdigkeit
  • Wohngifte
  • Elektrosmog
  • belastende Impfstoffe
  • Zahnfüllungen
  • Bakterien und Viren
  • der Einsatz von Medikamenten in der Viehzucht
  • Empfindlichkeit gegen bestimmte Stoffe etc.

Diese Belastungen bringen bei vielen Patienten das Fass zum Überlaufen. Verfahren der Schulmedizin (chemische Medikamente wie Cortison) bringen oft nur symptomatische Verbesserungen. Die Patienten sind jahrelang, manchmal lebenslang in Behandlung.

Medikamente bringen erst mal Linderung, aber leider haben diese Medikamente auch erhebliche Nebenwirkungen, die eigene neue Krankheitssymptome verursachen. Die meisten Patienten sind mit solchen Behandlungen unzufrieden und suchen alternative
Heilmethoden. Eine davon ist die Bioresonanz Therapie.

Mit dieser Methode werden die tatsächlichen, meist versteckten eigentlichen Ursachen herausgefunden und therapiert. Die Bioresonanztherapie gehört ebenso wie die Homöopathie oder die Akupunktur in den Bereich der Erfahrungsheilkunde.

Interessant ist, dass bei Patienten mit dem gleichen Krankheitsbild meist vollkommen unterschiedliche Ursachen festgestellt werden können. Leider ist es mit den konventionellen Methoden oft nicht möglich, eben diese unterschiedlichen und individuellen Ursachen herauszufinden.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass der Körper über große Selbstheilungskräfte verfügt. Der Körper besitzt ein phänomenales Regulationssystem, mit dessen Hilfe auch außergewöhnliche Einflüsse auf den Körper immer wieder ausgeglichen werden, zum Beispiel heilt die Haut nach einem starken Sonnenbrand narbenlos wieder ab. Wenn allerdings zu viele oder zu schwere Belastungen über einen längeren Zeitraum auf den Körper einwirken, blockiert die Regulationsfähigkeit sowie die Selbstheilungskräfte.


Energetische Testung

Grundlage des energetischen Testverfahrens ist die Bioresonanz Therapie: Diese geht von der Annahme aus, daß das komplette Universum aus Schwingungen besteht. Um alle Lebewesen herum befindet sich ein elektromagnetisches Feld. Die Ausprägung der ausgesendeten Frequenzen steht im engen Zusammenhang mit der Gesundheit, bzw. Krankheit eines Organismus.

Bevor ein Organ auf der matieriellen Ebene erkrankt vergeht einige Zeit. In dieser Zeit senden die erkrankten Zellen bereits pathogene Schwingungen ab. Der Mensch oder das Tier fühlen sich jedoch noch nicht krank und die Störung ist über das klinische Diagnoseverfahren noch nicht festzustellen.

Die Bioresonanz Therapie bietet somit eine Chance auf echte Früherkennung. Ebenso senden auch Substanzen bestimmte Frequenzen aus und wirken dabei auf die Schwingungen von Lebewesen ein. Mittels eines Biotensors kann ich solche Schwingungen messen.


Was ist ein Biotensor ?

Ein Biotensor hat gewisse Ähnlichkeit mit dem Pendel. Er besteht aus einem Metallstab mit Griff. Wird der Biotensor mit einer Hand am Griff festgehalten, lassen sich Resonanztestungen durchführen.

Durch die gemessenen Schwingungen beginnt sich der Biotensor zu bewegen und gibt Auskunft darüber, ob ein bestimmtes Mittel für einen Menschen oder Tier hilfreich ist. Der Biotensor ist nämlich sowohl ein Testgerät, als auch ein Mess- und Diagnosegerät.

Erfunden wurde der Biotensor von Dr. Oberbach (1908-2003), nachdem dieser sich intensiv mit der Erforschung von den energetischen Zusammenhängen zwischen Kosmos und Lebewesen auseindersetzte.


Behandlung

In meiner Praxis wende ich die Tensor Testung (Resonanztensor) an. Diese setze ich sowohl zur Diagnostik, aber auch zur Austestung von biologischen Heilmitteln ein.

Mit dieser Testung wird herausgefunden, ob Unverträglichkeiten vorhanden sind, ob bestimmte Organe geschwächt sind oder ob Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper haben etc. So können in vielen Fällen schnell häufig versteckten Ursachen von Beschwerden herausgefunden werden.

Die Behandlung ist völlig schmerzfrei.

Vor der Behandlung sollten mögliche Störfaktoren entfernt werden (bei direkter Behandlung): Uhren und Schmuck ablegen Handy ausschalten Mensch oder Tier müssen nicht unbedingt anwesend sein. Haare zum Testen reichen aus.

Menü